CCleaner

“CCleaner” ist eine kostenlose Software zur System-Bereinigung


ccleaner

Mit CCleaner läuft Ihr Rechner noch schneller, denn die Software analysiert ausgewählte Bereiche Ihres PCs und entfernt unbrauchbare und nutzlose Dateien. Sie können Programme deinstallieren und die History und Cookies Ihrer Browser und vieler weiterer Anwendungen bequem löschen.

In den Einstellungen können Sie benutzerdefinierte Ordner anlegen, die bei jedem Start bereinigt werden. CCleaner bietet noch weitere Einstellmöglichkeiten, wie beispielsweise die automatische Komplett-Reinigung bei jedem Boot-Vorgang.

Hinweis: Ja, es gibt den CCleaner auch für den Mac. Wir würden aber davon abraten, da ein Mac OS so etwas nicht braucht.

Achtung! Dieses Tool kann auch die Registry “säubern”. Dabei könnten auch Einträge entfernt werden, die von Programmen oder sogar Windows noch benötigt werden. Dieses kann dazu führen, dass Programme oder Windows nicht mehr starten oder richtig funktionieren! Seien Sie also bitte sehr vorsichtig mit der Reinigung der Registry, sollten Sie sich nicht sicher sein: verwenden Sie diese lieber nicht.

Recuva

Mit der Freeware “Recuva” können Sie versehentlich gelöschte Dateien retten/wiederherstellen


recuva

Recuva ist von den Entwicklern des System-Cleaners CCleaner programmiert worden. Doch anders als beim CCleaner Daten zu löschen, können Sie mit Recuva verloren geglaubte Daten wiederherstellen.

Egal ob Sie die Daten über den Windows-Papierkorb, von Speicherkarten Ihrer Digicam oder sogar von einem MP3-Player gelöscht haben, Recuva kann diese Dateien meist wiederbeschaffen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Daten bewusst gelöscht wurden oder durch einen System-Crash, Programmfehler oder Viren verloren gingen.

Alles was Sie tun müssen, ist ein Laufwerk auszuwählen und auf »Scan« zu drücken. In nur wenigen Sekunden haben Sie die gefundenen gelöschten Dateien aufgelistet. Zur besseren Übersicht können Sie die Funde alternativ in einer Baumstruktur anzeigen lassen.

Nach oben