AIMP – Programm zum Abspielen von Musik

AIMP ist ein gelungener Mediaplayer, der richtig viel unter der Haube hat.


Der Audioplayer AIMP kann mehr, als bloß Musik abspielen: Mit AIMP können Sie Internet-Radio empfangen, CD-Cover herunterladen, Tags oder Ihre komplette Song-Bibliothek verwalten. Auch eine Alarm- und Shutdown-Funktion sind mitgeliefert.

Daneben beherrscht das Programm natürlich alle Standard-Funktionen eines Mediaplayers wie Playlisten anlegen und bietet einen Equalizer sowie Multiuser-Unterstützung. Nutzer von Windows 7 können den Player auch über die Taskleiste steuern.

Tools zum Konvertieren von Musik-Stücken, verschiedene SkinsPlug-ins und Visualisierungen runden das reichhaltige Angebot von AIMP ab.

Burn – Brennsoftware für den Mac

Mit der Software Burn brennen Sie unter Mac OS einfach und schnell Daten, Musik und Videos auf CD/DVD.


Das Tool mit dem knackig-kurzen Namen Burn ist eine vollfunktionale Brenn-Suite für Mac OS-Systeme. Das Programm erlaubt das einfache und fixe Brennen von Daten-, Musik- und Video-Datenträgern. Unterstützt werden dabei bis jetzt leider nur CD und DVD.

Zahlreiche Komfort-Features machen das Arbeiten mit Burn noch angenehmer: So können Sie eine vorhandene CD/DVD einfach klonen, interaktive Menüs für Filme erstellen oder Multimedia-Dateien in ein passendes Format konvertieren.

  • Fazit:
    Alles drin – alles dran. Mit Burn laden Sie sich ein schlankes aber trotzdem Funktionsreiches Brenn-Programm auf Ihren Mac. Ideal für Backups auf physischen Datenträgern.
  • Webseite & Download:
    http://burn-osx.sourceforge.net/
    (Download über den grünen Button auf der rechten Seite)

CDBurner XP – Brennsoftware für Windows-Systeme

CDBurnerXP ist ein erstklassiges Freeware-Brennprogramm für Windows.


cdburner

Der CDBurnerXP kann Audio- und Daten-CDs/DVDs erstellen und kommt genauso mit Blu-ray and HD-DVDs zurecht. Das Programm kann mit allen wichtigen Audio-Formaten umgehen.

CD-Zusammenstellungen können als ISO-Image auf der Festplatte zwischengespeichert werden und von CDBurnerXP auch wieder auf den Datenträger gebracht werden.

Die Erstellung bootfähiger CDs/DVDs, einfacher Cover-Druck sowie das automatische Überprüfen gebrannter Medien nach dem Kopier-Vorgang machen CDBurnerXP zum kostenlosen Nero-Killer.

  • Fazit:
    Viel mehr kann man von einem Freeware-Brenntool nicht erwarten. Nur rund 4 MByte schwer, bündelt CDBurnerXP doch alle nötigen Funktionen. Download-Tipp! Wer den Brenner immer dabei haben möchte, sollte sich die portable Version herunterladen.
  • Webseite:
    https://cdburnerxp.se
  • Download:
    https://cdburnerxp.se/de/download

Virtual CloneDrive – virtuelle Laufwerke für Windows

“Virtual CloneDrive” ist ein Gratis-Tool, um bis zu acht virtuelle DVD-Laufwerke anzulegen.


virtualc

Wenn es Sie auch nervt, dass Sie für jeden Film und für jedes Spiel eine neue CD/DVD einlegen müssen, dann ist die Freeware des CloneDVD-Herstellers genau richtig für Sie.

Mit CloneDVD erzeugte Image-Dateien können in das “Virtual CloneDrive” “eingelegt” und wie ganz normale DVDs verwendet werden. Die Freeware kommt mit folgenden Imageformaten zurecht: CCD, DVD, IMG, ISO, UDF, BIN.

VLC media player – Spielt alle Medienformate ab

“VLC media player” ist ein echter Multimedia-Alleskönner.


vlc

Der schlanke “VLC media player” (früher unter dem Namen VideoLAN Client bekannt) zählt zu den beliebtesten Wiedergabe-Programmen für Multimedia-Inhalte. Einer der wichtigsten Gründe hierfür ist der problemlose Umgang mit den meisten Video- und Audio-Formaten. So spielt die Freeware etwa DVDs genauso ab, wie Video-CDs, MP3s, MOV- und FLV-Dateien oder DivX.

Der Player unterstützt MPEG- und DivX-Streaming und kann damit auch Videos schon während des Downloads abspielen. Schauen Sie sich den Beginn des Films an, und prüfen Sie, ob sich der Download lohnt. Auch können Sie per ZIP gepackte Files abspielen, ohne diese vorher umständlich entpacken zu müssen.

Einmal heruntergeladen können Sie die Lautstärke des Filmes künstlich auf bis zu 200 Prozent erhöhen, falls das Video zu leise sein sollte. Außerdem kann der “VLC media player” auch nach Albencovern suchen.

Eine Playlist-Funktion erlaubt das Abspielen mehrerer Filme hintereinander. Dies ist besonders sinnvoll, wenn Sie einen Clip in mehreren Teilen heruntergeladen haben oder sich viele kleinere Videos ansehen möchten.

  • Fazit: 
    Das Open-Source-Tool ist der Mediaplayer schlechthin. Der Allesspieler kommt mit nahezu jeder Videodatei zurecht – selbst bei fehlenden Dateistücken macht das Programm nicht schlapp. Der Funktionsumfang ist dabei so groß, dass er sich hier nur unzureichend wiedergeben lässt.
  • Webseite & Download: 
    https://www.videolan.org/
Nach oben