LibreOffice – Kostenfreie Alternative zum Microsoft Office Paket

„LibreOffice“ ist eine Abspaltung der freien Büro-Suite OpenOffice, samt Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und Zeichenprogramm.

libreofficeLibreOffice ist das Ergebnis der unabhängigen Weiterführung von OpenOffice. Die “The Document Foundation”, die sich aus der OpenOffice.org-Community gründete, will so einen weiteren Schritt in Richtung Selbständigkeit gehen.

Das freie LibreOffice liefert alles, was eine Office-Suite benötigt. Von der Textverarbeitung über die Tabellenkalkulation bis zur Präsentations-Entwicklung sind alle Sparten abgedeckt. Neben vielen anderen Formaten werden auch Microsoft-Formate wie etwa DOC und DOCX unterstützt.

Ursprünglich arbeitet Libre Office wie schon OpenOffice davor mit “Open Document Formats”, wie beispielsweise ODT für Texte, ODS für Tabellen oder ODP für Präsentationen.

Farbmarkierungen und Leisten für Calc sorgen in der neuen Version für mehr Übersicht, der PDF-Export mit optionalem Wasserzeichen und 10 neue Impress Master-Folien sind ebenfalls neu.

Tipp: Auf der Herstellerseite gibt es Handbücher, welche einem den Umgang mit dem Office Paket erklären: http://de.libreoffice.org/get-help/documentation/

Fazit: Schön, dass LibreOffice – welches sich als die Zukunft des OpenOffice-Projektes sieht – jetzt in der fertigen Version erschienen ist. Die Open-Source-Bürosuite fühlt sich schon jetzt “rund” und gelungen an.

Webseite: https://de.libreoffice.org/

Download: https://de.libreoffice.org/download/

Scribus – Programm zum Erstellen von Layouts für z.B. Poster oder Flyer

Mit der Open-Source-Software „Scribus“ erstellen Sie professionelle Layouts.

scribusMit der Desktop-Publishing-Software (DTP) kombinieren Sie wirkungsvoll Texte und Grafiken (JPG, TIF, PSD, JPG, PNG). Dadurch eignet sie sich zum Beispiel zum Erstellen eines CD-Covers, einer Grußkarte oder von Postern.Der Vorteil eines DTP-Programms gegenüber einer herkömmlichen Textverarbeitung ist die Möglichkeit, Texte und Bilder wesentlich exakter setzen und ausgeben zu können. Die Ausstattung von Scribus ist aller Ehren wert: CMYK-Vorschau, Farbseparation, ICC-Farbmanagement, Vektor-Zeichenfunktionen, Vorlagenverwaltung, der Import und Export von SVG- und EPS-Dateien.

Schreiben Sie bei Bedarf eigene Skripte, um Ihre Projekte zu verwirklichen. Dazu sollten Sie sich allerdings ein wenig in der Programmiersprache Python auskennen. Ein besonderes Highlight: Das Anlegen professioneller, interaktiver PDF-Dateien mit Bookmarks, Notizen, Hyperlinks, Textfeldern und Ähnlichem.Gewisse Funktionen von Scribus erfordern ein installiertes Ghostscript.

Fazit: Scribus ist für Desktop-Publishing das beste kostenlos erhältliche Programm und stellt teilweise sogar kostenpflichtige Angebote in den Schatten.

Webseite: https://www.scribus.net/canvas/Scribus

Download: https://wiki.scribus.net/canvas/Download